Jungen sind Kreissieger

Jungs blieben ohne Satzverlust. Die Mädels holen Bronze.


Die Mädchen und Jungen der WK II fuhren wiedereinmal nach Velten zum Kreisfinale im Volelyball. Die Vorzeichen sollten diesmal etwas anders sein, als in den letzten Jahren.

Während viele der Jungs sich akribisch auf den Wettkampf vorbereiten konnten, schrumpfte der Kader der Mädchen durch Krankheit und verschiedene andere Gründe.

So ging es zunächst gegen den späteren Sieger Velten ans Netz. In deren reihen agierte eine Spielerin mit Brandenburgliga-Erfahrung. Nicht nur sie gab es für unsere Mädels nix zu holen.
Doch gegen das Gymnasium Hohen Neuendorf blitzte das spielerische Vermögen unserer Girls kurz auf. Mit dem knappsten Ergebniss, dass möglich ist (14:16; 15:13; 15:13), zogen wir tatsächlich ins Halbfinale ein. Dort ging leider nicht sehr viel und das kleine Finae kam zum Schluss.
Wieder konnten wir ein Hauch besser spielen als Glienicke (12:15; 15:12; 12:15) und errangen die Bronzemedaille.

Die Jungs legten von Anfang an los wie die Feuerwehr. Keinen satzverlust mussten sie beklagen. Konzentriert bis in die Haarwurzeln zeigten sie, wer das beste Team ist. Coach Ribbentrop konnte nur selten seines Amtes walten, da die Mädels fast immer parallel spieleten.

Beide Teams sind für das Regionalfinale am 16.1.2019 qualifiziert.

Glückwunsch an die Teams und an MVP Tim Bielicke.

Ergebnisse sind hier!