Krönender Abschluss der Kreisfinals

Die "Großen" runden das Ergebnis nach oben ab


Unseren Mädchen und Jungen der WK I trumpften beim Kreisfinale wieder mächtig auf. In Zehdenick standen  sie erneut auf dem Podest.

Die Jungs erwischten gleich den Regionalsieger des Vorjahres im Eröffnungsspiel. Das OSZ Georg Mendheim wartete mit einer starken Truppe auf. Noch etwas ungeordnet und mit zu vielen Eigenfehlern konnten sie nur einen Satz gewinnen. Danach gab es 3 klare Siege und zum Schluss die Silbermedaille.

Die Mädels spielten in 2 Staffeln. Hier gelang gegen das Gymnasium Velten auch nur der Gewinn eines Satzes. Gegen Hennigsdorf siegten sie mit 2:0. Das Halbfinale konnten sie ebenfalls gewinnen und standen Velten im Finale erneut gegenüber. Hier griff Murphys Gesetz. Nach dem 1:0 folgte der Satzausgleich von Velten. So "durfte" auch diesmal der Tie-Break entscheiden. Da setzten sich aber unsere Damen durch.
Über einen neuen Cowboyhut konnte sich Soraya als MVP freuen.

Tags zuvor gab es in Gransee das Turnier  der "Kleinen" jeweils 7 Teams waren am Start. Außerdem stellte unsere Schule die Schiedsrichter, welche sich bravourös präsentierten.

Bei den Jungen gab es gleich die erste Niederlage gegen Velten (die im letzten Schuljahr bis in Bundesfinale vordringen konnten). Gegen das LHG Oranienburg blieben sie ungeschlagen. Lediglich gegen die Gesamtschule Löwenberg gab es eine vermeidbare Niederlage. Das Maß der Eigenfehler näherte ich der 75%-Marke. So blieb am Ende nur das Spiel um Platz 5. Dann auch noch gegen die Siemensoberschule. Zum Glück blieb diesmal Fortuna bei uns und wir konnten das Match gewinnen.

Die Mädels unterlagen gleich im ersten Duell dem späteren Sieger das LHG Oranienburg. Gegen Birkenwerder und Velten sahen die zahlreichen Zuschauer furiosen Volleyball. Ein ums andere Mal schlug der Ball beim Gegner ein.  

Im Halbfinale kam es auch hier zum Ortsderby. Den ersten Satz verschliefen unsere Girls regelrecht. Dann aber kam es zur Aufholjagd. Zielstrebig wurde gebaggert und gepritscht. Der Satzausgleich war der Lohn. Im Tie-Break legten unsere jungen Damen noch eine Schippe drauf. So stand das Finale an. Da war dann die Konzentration weg. Klar mit 0:2 verlor unser Team, gewann aber die Silbermedaille. Das Kampfgericht ernannte zudem noch Michelle zur besten Spielerin des Turniers. Super!

Damit sind alle Teams für das Regionalfinale qualifiziert. Da die WK III am 10.1.2019 in Gransee spielt, sogar auch die Jungs als Ausrichter.

 Link zu den Ergebnisse der WK III: hier

Link zu den Ergebnissen der WK I: hier